Überschwemmungen in Südindien

Die Milionen-Metropole Chennai in Indien ist bereits seit vier Wochen in großen Teilen überflutet.
In der Stadt herrscht Chaos.
Doch auch andereTeile Südindiens haben die Niederschläge überflutet, wobei bis jetzt 186 Menschen ums Leben kamen.
Auch die Infrastruktur leidet natürlich unter dieser Katastrophe auch die Infrastruktur, die, da in Chennai unter anderem Firmen wie Ford oder Nissan ihren Sitz haben, im Endeffekt auch uns in Europa betrifft.
Doch was das eigentlich wichtige daran ist, ist, dass bei solchen Naturkatastrophen Menschen ums Leben kommen.
Und wenn man davon ausgeht, was unter anderem der Indiens  Premierminister Modi behauptet, dass der Klimawandel für die Niederschläge verantwortlich ist, sind solche Katastrophen verhinderbar.
Doch anstatt sich darum zu kümmern, die Erde, den einzigen Platz auf dem wir zur Zeit leben können, und das betrifft jeden Menschen, zu erhalten, wird sich auf andere Dinge konzentriert, wie beispielsweise Krieg.
Doch im Endeffekt nützt all das nichts, wenn wir uns nicht Gedanken über die Zukunft machen und den Dingen Beachtung schenken, die dringendes Handeln erfordern.

Quelle: tagesschau.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s